Adhärenz

Compliance oder Adhärenz?

Zwei Begriffe, die zwar beide Therapietreue bedeuten, hinter denen aber entgegengesetzte Philosophien stehen.

Die Geschichte dahinter

 

Oft befolgen Patienten ärztliche Empfehlungen gar nicht oder nicht vollständig. Neben teils dramatischen Folgen für die Erkrankten verschlingt dieses Verhalten jährlich geschätzte 10 Milliarden Euro. Die mangelnde Therapietreue wurde früher Non-Compliance genannt. Seit einigen Jahren ist der Begriff Compliance durch Adhärenz ersetzt worden. Damit wurde aber keineswegs nur eine neue Bezeichnung eingeführt. Hinter Compliance und Adhärenz verbergen sich zwei vollkommen unterschiedliche Ansätze in Bezug auf die Arzt-Patienten-Beziehung. 

Compliance bedeutet „Folgsamkeit“ und entspringt der einst vorherrschenden Asymmetrie zwischen Arzt und Patient. Auf die Spitze getrieben: Arzt befiehlt, Patient gehorcht. Non-Compliance wurde in der Regel komplett dem Patienten in die Schuhe geschoben. Ein wichtiger Denkanstoß kam 2003 von der Weltgesundheitsorganisation mit ihrem Bericht „Adherence to long term therapy“.

Hieraus entwickelte sich eine neue Sichtweise, die den Patienten aktiv in den Behandlungsprozess einbezieht.

Ärzte, Pfleger und andere Fachkräfte der medizinischen, pflegerischen und psychosozialen Versorgung erklären Patienten ihre fachlich begründete Meinung und erfragen gleichzeitig deren Einstellung dazu. Im gemeinsamen Dialog entsteht eine Vereinbarung über Therapieziele, die bei längerem Krankheitsverlauf permanent angepasst werden. 

Adhärenz trägt also einem veränderten Rollenverständnis Rechnung: Die partnerschaftliche Verständigung über Art und Umfang der Therapie und die aktive und eigenverantwortliche Rolle des Patienten. 

Inzwischen haben viele Ärzte erkannt, dass die gemeinsame Entwicklung einer Entscheidung zu mehr Therapietreue, Ergebniseffektivität und auch Berufszufriedenheit führt. 

Wir haben das Modell „Patient als Partner im medizinischen Entscheidungsprozess“ von Anfang an gefördert. Indem wir Patienten passgenaue Informationen und das digitale Tagebuch an die Hand geben, sind sie deutlich realistischer in Bezug auf den Behandlungsverlauf, zuverlässiger bei der Umsetzung der Therapie und nicht zuletzt zufriedener.

Wir beraten Sie gerne zu diesem Thema:
040 / 5379815-99

team member

Mit dem Newsletter immer up to date

Wir halten Sie ständig auf dem Laufenden über aktualisierte Inhalte, weitere Therapien und neue Facharztgebiete.

Jetzt anmelden

Testen Sie kostenfrei den Therapieplan.Plus für Ihre Praxis

Der Therapieplan.Plus lässt sich ganz einfach – in 15 Minuten – mit jedem Arztinformationssystem verbinden.

E-Mail
info@arztundpatient.plus

Anschrift
Hauptstraße 41
21266 Jesteburg

Telefon
+49-(0)40 – 537 98 15 99